Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft in Fulda

Vielfalt

Rhönhonig

honigglas_smallWieder verfügbar sind viele leckere Sorten besten Bioland-Honigs aus der Kernzone im UNESCO Biosphärenreservat Rhön vom Dreienberg bei Friedewald. Der Dreienberg hat eine einmalig Pflanzenvielfalt mit über 600 Pflanzenarten. Während in der Kernzone der Kalk-Buchenwald mit Orchideen und seltenen Frühblühern eine Entwicklung zu einem echten Urwald nimmt, findet man an den südexponierten Hängen Kalkmagerrasen, Heckensäume sowie einige Kalkäcker mit seltenen Acker-Wildkräutern. Hier stehen die Bienen von Imkermeisterin Christa Siebold. Sie folgt dabei dieser Philosophie:
„Für den Wabenbau verwenden wir nur unbelastetes Bienenwachs aus der eigenen Imkerei.  Die Behandlung der Bienenkrankheiten (Varroa) erfolgt nur mit natürlichen Substanzen (Ameisensäure und Oxalsäure) dies schließt eine Belastung des Bienenwachses und des Honigs aus! Die Aufstellung der Bienen erfolgt an Plätzen, wo überwiegend ökologische oder extensive Landwirtschaft betrieben wird. Wir lassen unsere Imkerei durch die EG-Ökokontrollstelle DE 012 AGRECO, Witzenhausen jährlich kontrollieren und zertifizieren.“ Jetzt gibt es im Programm wieder mehr als zehn Sorten die Christas Können belegen – verteufelt lecker!