Wer kennt jemanden…?

Hallo liebe Mitglieder der Gelben Rübe,

da der Paffenhof aus Poppenhausen demnächst auch wieder seine Erzeugnisse, vornehmlich alte Sorten (!), beisteuern wird, suchen wir jemanden, der Donnerstags die bestellten Waren in Poppenhausen abholt und zu den Garagen bringt.
Fährt zufällig ein Mitglied diese Strecke oder kennt jemand jemanden, der regelmäßig die Strecke fährt?

Die neue Ladenanordnung

Neue RübeDie Laden-AG war am vergangenen Wochenende fleißig und hat sich ins Zeug gelegt bei der Umgestaltung unserer Garage. Heraus gekommen ist ein sehenswertes neues Konzept, mit besser aufgeteilten Bereichen. Eine kleine Plauderecke findet nun auch ihren Platz. Wer sich das gerne mal ansehen möchte, kommt am Donnerstag ab 17 Uhr einfach vorbei. Wo Ihr uns findet?

Was sagt ihr zum neuen Konzept?

Die Gelbe Rübe im Hessischen Rundfunk

Wir von der Werbe-AG waren ja schon darauf vorbereitet:

Ein kurzer Radiobericht war vorgestern um halb 10 auf HR4 zu hören. Unsere Medienpräsenz steigt und wir hoffen auf viele neue Mitglieder und Leute, die sich für die Sache interessieren und bereit sind, sich auch zu engagieren.

Nach 2:03 Min kommt dann das Gespräch auf unsere Gelbe Rübe. Wen´s also interessiert, der kann gerne hier mal rein hören!

Gebrauchsanweisung zum Leben von Utopien

…….gibt es leider nicht, aber Wege zur Verwirklichung gibt es
bereits sehr viele:
Die Erzeuger-Verbrauchergemeinschaft „Gelbe Rübe“ lädt ein zu einem Lese- und Diskussionsabend

am Donnerstag, den 11. Juli 2013, um 18:00 Uhr
im Lesegarten des Umweltzentrums Fulda, in der Johannisaue

Die ausgewählten Textpassagen stammen u.a. von Oskar Wilde,
Stéphane Hessel und aus dem Buch „Auf dem Weg, Gelebte Utopie einer Kooperative in Venezuela“

Hier eine kurze Einstimmung:

Caminante no hay camino (Der Weg entsteht beim Gehen)

Von Antonio Machado

Wanderer, deine Fußstapfen

Sind der Weg, nichts sonst ist er;

Wanderer, das ist kein Weg,

ein Weg entsteht, wenn man geht.

Wenn man geht, entsteht ein Weg,

und wer sich umdreht und späht,

sieht hinter sich einen Pfad,

den wandelt er niemals mehr:

Wanderer, kein Weg, nur Spur,

nur Kielwasser auf dem Meer.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!